Die nachhaltige Dose: CAN 2.0

Nachhaltigkeit ist uns ein Anliegen – nicht nur bei den Inhaltsstoffen!
 
Was nutzen bioaktive und natürliche Inhaltsstoffe, wenn sie den Aufenthalt in der Verpackung nicht stabil überleben und den Weg in den Körper nicht finden können, weil sie bereits oxidiert oder unwirksam geworden sind?
 
Unsere CAN 2.0 bietet hier den höchstmöglichen Schutz, da sie licht- und sauerstoffundurchlässig sowie temperatur- und  feuchtigkeitsresistent ist.
 
Aluminiumdosen können zu 100% und unendlich oft recycelt werden!
 
Die Dose von Ball besteht zu 100% aus recyceltem Aluminium und ist eine Neuentwicklung: Basierend auf dem Patent von Prof. Helmond wurde eine Verfahrenstechnik durch die Firma Remondis entwickelt zum Recycling von Aluminium und Rotschlämmen bei der Bauxitproduktion. Der Umweltvorteil besteht darin, den Einsatz von Reinaluminium für die Herstellung von Aluminiumerzeugnissen erheblich zu reduzieren. Da die Herstellung von Reinaluminium einen hohen Energieeinsatz erfordert, können durch eine verstärkte Verwendung von Alt-Schrotten zur Herstellung von primären Aluminiumerzeugnissen erhebliche Energieeinsparungen und eine Reduzierung von CO2-Emissionen erreicht werden1.
 
Das Recycling von Dosenschrott spart bei Aluminium 90–95 %, der Energie, die zur Neuproduktion des Metalls benötigt wird2. (bei Weißblech ca. 40 %).
 
Zudem ist sie unzerbrechlich, so dass sie ihren idealen Einsatzbereich bei öffentlichen Veranstaltungen, im Sauna- und Spa-Bereich, Kindergärten, Schulen und Universitäten etc. findet.
 
Die Dose als Verpackung ist sehr leicht, stapelbar und im 24er Gebinde ohne Plastikgestell tragbar.  
 
Das IFEU (Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg GmbH) berechnet, dass ab einer Transportentfernung von über 400km bei Dosen erheblich mehr Energie und Ressourcen gespart werden als bei Flaschen3.
 
Die Außenbeschichtung4 besteht aus einem speziellen organischen Lack, ohne Schadstoffe für die Umwelt.
 
Die Innenbeschichtung ist speziell für die Lebensmittelindustrie ohne hormonelle Disruptoren (z.B. Bisphenol A) entworfen worden. Selbst künstlich verursachte Schäden an der Innenbeschichtung (sog. Scratch-Test) zeigen, dass SPIRULI® keine Aluminiumatome in das Getränk mit aufnimmt.
 
Dies ist sehr wahrscheinlich durch das aus der Alge Lithothamnium calcareum stammende Lithium, dem natürlichen Antidot zu Aluminium5.
 

  1. http://www.umweltinnovationsprogramm.de/sites/default/files/benutzer/36/dokumente/schlussbericht_wmr_bmuuip_alurecycling_0.pdf
  2. http://www.kopytziok.de/texte/58-metallverwertung.pdf
  3. http://www.ifeu.de/oekobilanzen/pdf/BCME_LCA_resultsummary_s.pdf
  4. http://www.ball-europe.com/Production-process-of-beverage-cans.htm
  5. Gillette, G. The potential influence of silica present in drinking water on Alzheimer's disease and associated disorders. J Nutr Health

Kontakt

Hofsteig Apotheke Mag. pharm. Boor KG
Bützestraße 9, A – 6922 Wolfurt
Tel: +43 5574 74344
E-Mail: office@hofsteig-apotheke.at

ATU 62893505   FN 267420s